Datenschutzhinweise für den Besuch unserer Website gemäß Art. 13, 14 und 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

 

In diesen Datenschutzhinweisen möchte die U.I. LAPP GmbH, Schulze-Delitzsch-Straße 25, 70565 Stuttgart, Telefon: 0711 78 38 – 01, E-Mail: info.de.uil@lapp.com (nachfolgend „LAPP“, "wir", "uns") Sie darüber informieren, wie wir personenbezogene Daten über Sie während Ihres Besuchs auf unserer Website, der Kommunikation mit uns und der Nutzung von Online-Angeboten verarbeiten.

Unsere bestellte Datenschutzbeauftragte ist die TERCENUM AG, Georgenstrasse 22, 10117 Berlin, Telefon: 030 983 21 75  - 0, E-Mail: datenschutz@tercenum.de.

 

1. Welche personenbezogenen Daten von Ihnen erfassen wir in jedem Fall?

1.1 Besuch unserer Website

Wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt (sogenannte Logdateien). Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und den Verbindungsaufbau, die Systemstabilität und die -sicherheit zu gewährleisten:  

  • die IP-Adresse Ihres internetfähigen Rechners;
  • das Datum und die Uhrzeit der Anfrage;
  • die Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT);
  • die Website/Applikation, von der die Anforderung erfolgt;
  • der Zugriffsstatus/http-Statuscode;
  • die jeweils übertragene Datenmenge;
  • der verwendete Browser;
  • das verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche;
  • die Sprache und die Version der Browsersoftware.

Das ist erforderlich, um unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten. Dies entspricht unserem berechtigten Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Im Rahmen der Vertragsabwicklung werden die zuvor genannten Daten auf den Servern der Lapp Service GmbH, Oskar-Lapp-Str. 2, 70565 Stuttgart gespeichert. Serverstandort ist Deutschland.

Die Daten werden bis zum Ende des Folgejahres gespeichert und danach automatisch gelöscht.

Die Erfassung dieser Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logdateien sind für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

1.2 Telefon- und Videokonferenzen sowie Telefonie über „Microsoft Teams“

Um Telefonkonferenzen und/oder Videokonferenzen durchzuführen und Anrufe auf die Ihnen bekannten Telefonnummern entgegenzunehmen (nachfolgend: „Online-Meetings“), nutzen wir das Tool Microsoft Teams. Dienstanbieter ist die Microsoft Ireland Operations, Ltd., One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, D18 P521, Irland, welche die Daten im Auftrag gemäß Art. 28 DSGVO verarbeitet. 

Bitte beachten Sie, dass diese Datenschutzhinweise Sie nur über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns informiert, wenn Sie gemeinsam mit uns Online-Meetings durchführen. Soweit Sie die Internetseite von Microsoft Teams aufrufen, ist der Anbieter von Microsoft Teams für die Datenverarbeitung verantwortlich. Falls Sie Informationen über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Microsoft benötigen, bitten wir Sie, die entsprechende Erklärung bei Microsoft einzusehen.

Bei der Nutzung von Microsoft Teams werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem Online-Meeting machen.

  • Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:
  • die IP-Adresse Ihres internetfähigen Rechners;
  • Angaben zu Ihren als Benutzer: z. B. Anzeigename („Display name“), ggf. E-Mail-Adresse, Profilbild (optional), Bevorzugte Sprache;
  • Meeting-Metadaten: z. B. Datum, Uhrzeit, Meeting-ID, Telefonnummern, Ort;
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem Online-Meeting die Chatfunktion zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im Online-Meeting anzuzeigen. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die Microsoft Teams-Applikationen abschalten bzw. stumm stellen.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von Online-Meetings ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.

Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten elementarer Bestandteil bei der Nutzung von Microsoft Teams sein sollte, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage ebenfalls Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von Online-Meetings.

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an Online-Meetings verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus Online-Meetings wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Der Anbieter von Microsoft Teams erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit Microsoft Teams vorgesehen ist.

Eine Datenverarbeitung außerhalb der Europäischen Union (EU) erfolgt grundsätzlich nicht, da wir unseren Speicherort auf Rechenzentren in der Europäischen Union beschränkt haben. Wir können aber nicht ausschließen, dass das Routing von Daten über Internetserver erfolgt, die sich außerhalb der EU befinden. Dies kann insbesondere dann der Fall sein, wenn sich Teilnehmende an Online-Meeting in einem Drittland aufhalten.

Die Daten sind während des Transports über das Internet jedoch verschlüsselt und somit vor einem unbefugten Zugriff durch Dritte gesichert.

 

2. Welche personenbezogenen Daten von Ihnen erfassen wir im optionalen Einzelfall?

Neben Telefon- und Videokonferenzen sowie Telefonie über „Microsoft Teams“ und der rein informatorischen Nutzung unserer Website und bieten wir verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten angeben, die wir zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutzen.

Teilweise setzen wir dabei Dienstleister unter Beachtung der gesetzlichen Anforderungen im Wege einer Auftragsverarbeitung nach Art. 28 DSGVO, d.h. auf der Basis eines Vertrags in unserem Auftrag, nach unseren Weisungen und unter unserer Kontrolle ein. Dies sind Unternehmen insbesondere in den Kategorien IT-Dienstleistungen, Logistik, Telekommunikation, Vertrieb und Marketing, Rechts- und Steuerberatung, über die wir im Einzelfall entsprechend informieren. In diesen Fällen bleiben wir für die Datenverarbeitung verantwortlich; die Weitergabe und Verarbeitung personenbezogener Daten an bzw. durch unsere Auftragsverarbeiter beruht auf der Rechtsgrundlage, die uns die Datenverarbeitung jeweils erlaubt. Eine gesonderte Rechtsgrundlage ist nicht erforderlich.

Darüber hinaus übermitteln wir personenbezogene Daten an Empfänger, die nicht im unmittelbaren Geltungsbereich der DSGVO liegen („Drittländer“). Soweit für diese Länder die EU-Kommission nicht beschlossen hat, dass diese ein ausreichendes gesetzliches Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten bieten, müssen wir entweder sicherstellen, dass wir ausreichende Garantien für Ihre personenbezogenen Daten implementieren, oder dass einer der gesetzlichen Ausnahmetatbestände vorliegt.

Als Garantien nach Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO setzen wir mit Empfängern in nicht als sicher anerkannten Drittländern regelmäßig von der EU-Kommission beschlossene EU-Standardvertragsklauseln ein. Dennoch besteht hier in manchen Ländern das Risiko, dass Ihre Daten durch nationale Behörden zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken herausverlangt werden können, ohne dass die Voraussetzungen klar geregelt sind oder entsprechende Rechtsbehelfsmöglichkeiten gegeben sind. Soweit derartige Risiken bestehen, die von der Rechtsprechung der europäischen Gerichte als unangemessen angesehen werden (zum Beispiel wie in einigen Konstellationen im Fall der USA), werden wir, soweit dies möglich ist, zusätzliche Schutzmaßnahmen und Vereinbarungen treffen.

In einigen Fällen holen wir auch Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO in diese Datenübermittlung an Empfänger in unsicheren Drittstaaten ein. Dies ist etwa der Fall, sofern unsere Partner Cookies oder vergleichbare Technologien auf unserer Website einsetzen. Sofern Sie Ihre Einwilligung erteilen, akzeptieren Sie, dass die zuvor beschriebenen Risiken, insbesondere des Zugriffes von ausländischen Behörden auf Ihre Daten eintreten, ohne dass insofern weitere Garantien vereinbart werden oder zusätzliche Schutzmaßnahmen getroffen werden.

Dies vorausgeschickt, möchten wir Sie über folgende Datenverarbeitungen bei unseren einzelnen optionalen Leistungen informieren:

 

2.1 Kundenkonto und Vertragsabwicklung

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bei der Eröffnung eines Kundenkontos oder zur Durchführung eines Vertrages mitteilen. Diese Daten sind:

  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • (E-Mail-)Adresse
  • Telefon- und Faxnummer
  • Firma
  • Kundennummer
  • Funktion  
  • Abteilung
  • Umsatzsteuer Ident Nummer

Das Authentifizierungssystem von uns dient in diesem Zusammenhang zur eindeutigen persönlichen Identifikation und unterstützt alle Kunden bei einem sicheren Login. Wir erfassen die aus E-Mail-Adresse und Passwort bestehende LAPP-ID ebenfalls bei Anmeldung zu unserem Online Shop und ordnen dieser ferner Ihre Anfragen und Ihr Nutzerverhalten zu, insbesondere wann und wie oft sie sich in den Online Shop einloggen, oder ob Sie sich zu Webinaren anmelden, über den Chat Fragen haben, oder über den Konfigurator Kabel konfigurieren. Neben der Verwaltung von Kundenidentitäts- und –profildaten dient die einheitliche Anmeldung auch dazu, Kundeninformationen vor Angriffen zu schützen.

Wir nutzen für die Anmeldung auf unserer Website den Authentifizierungsdienst Auth0 Single-Sign-On. Dienstanbieter ist das amerikanische Unternehmen Auth0 Inc., 10800 NE 8th Street, Suite 700, Bellevue, WA 98004, USA. Auth0 verarbeitet Daten u.a. auch in den USA. Wir weisen darauf hin, dass nach Meinung des Europäischen Gerichtshof derzeit kein angemessenes Schutzniveau für den Datentransfer in die USA besteht. Dies kann mit verschiedenen Risiken für die Rechtmäßigkeit und Sicherheit der Datenverarbeitung einhergehen. Als Grundlage der Datenverarbeitung bei Empfängern mit Sitz in Drittstaaten (insbesondere den USA) oder Datenweitergabe dorthin verwenden wir von der EU-Kommission genehmigte Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 Abs. 2 und 3 DSGVO. Diese Klauseln verpflichten Auth0, das EU-Datenschutzniveau bei der Verarbeitung relevanter Daten auch außerhalb der EU einzuhalten. Diese Klauseln basieren auf einem Durchführungsbeschluss der EU-Kommission.

Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages oder Löschung Ihres Kundenkontos werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt und nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde.

Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Anmeldedaten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit es um die Vertragsanbahnung, -abschluss und –durchführung geht sowie Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, soweit Sie Mitarbeiter unseres Kunden sind und wir ein berechtigtes Interesse durch den Vertragsschluss haben. Für die optimale Anpassung der Website ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, hier ist unser berechtigtes Interesse in der Optimierung und Personalisierung unserer (Online Shop-)Angebote begründet.

 

2.2 Kontaktformulare und E-Mail-Kontakt

Für diverse elektronische Kontaktaufnahmen zu u.a.

  • Erstkontakt
  • Produktdaten (EPLAN, AUCOTEC, Sonderleitungen, o.ä.)
  • Produktanfragen (ETHERLINE, Skintop, Train, o.ä.)
  • Konfigurations-/Konfiguratorenanfragen
  • Anfragen zum elektronischen Rechnungsversand
  • Reklamationsanmeldungen
  • Messeanmeldungen
  • Anmeldungen für Beratungstermine
  • (Diese Aufzählung ist nicht abschließend und wird fortlaufend erweitert, um Ihnen den bestmöglichen Kontakt mit uns zu garantieren)

können auf unserer Website hierfür entsprechende Kontaktformulare genutzt werden. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, werden die von Ihnen in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Je nach Eingabemaske können diese Daten folgende sein:

  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • (E-Mail-)Adresse
  • Telefon- und Faxnummer
  • Firma
  • Kundennummer
  • Abteilung
  • Betreff
  • Mitteilung

Zusätzlich werden zum Zeitpunkt des Absendens Ihrer Nachricht folgende Daten erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über eine von uns bereitgestellte E‑Mail-Adresse oder per Telefon möglich. In diesem Fall werden die von Ihnen mit der E‑Mail übermittelten personenbezogenen Daten gespeichert.

Bei Ihrer Kontaktaufnahme werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Kontaktaufnahme verarbeitet. Zusätzlich verarbeiten wir im Besonderen die von Ihnen mitgeteilte E-Mail-Adresse zum Zweck der Auswertung der Leistungsfähigkeit des jeweils von Ihnen genutzten Kontaktformulars. Es erfolgt im Zusammenhang mit diesen Datenverarbeitungen keine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten bei Nutzung unserer Kontaktformulare ist Ihre Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sofern Sie Kontakt mit uns im Zuge der Übersendung einer E-Mail aufnehmen, ist die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der jeweiligen Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendens Ihrer Nachricht verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen ausschließlich zur Verhinderung eines Missbrauchs der Kontaktformulare und der Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Die erhobenen Daten löschen wir, wenn sie zur Zweckerreichung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske der Kontaktformulare und diejenigen, die von Ihnen per E‑Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die zum Zeitpunkt des Absendens zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

 

2.3 Direktwerbung

2.3.1 Anmeldung zu unserem E-Mail-Newsletter

Wenn Sie sich zu unserem E-Mail-Newsletter anmelden, übersenden wir Ihnen regelmäßig Informationen zu unseren Angeboten. Pflichtangabe (mit * gekennzeichnet) für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mailadresse. Die Angabe weiterer Daten ist freiwillig und wird verwendet, um Sie persönlich ansprechen zu können. Diese Daten sind:

  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse*
  • Firma
  • Kundennummer
  • Funktion
  • Abteilung

Zusätzlich werden zum Zeitpunkt des Absendens Ihrer Nachricht folgende Daten erhoben:

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit

Die von uns bei der Anmeldung zum Newsletter erhobenen Daten werden ausschließlich für Zwecke der werblichen Ansprache im Wege des Newsletters benutzt. Ferner informieren wir Sie als Abonnent des Newsletters per E-Mail immer dann, wenn dies für den Betrieb des Newsletter-Dienstes erforderlich ist, wie bei Änderungen am Newsletterangebot oder bei Veränderungen der technischen Gegebenheiten.

Für den Versand des Newsletters verwenden wir das Double Opt-in Verfahren. Dies bedeutet, dass wir Ihnen erst dann einen E-Mail-Newsletter übermitteln werden, wenn Sie uns ausdrücklich bestätigt haben, dass Sie in den Empfang von Newsletter einwilligen. Wir schicken Ihnen dann eine Bestätigungs-E-Mail, in der Sie gebeten werden, durch Anklicken eines entsprechenden Links zu bestätigen, dass Sie künftig den Newsletter erhalten wollen.

Mit der Aktivierung des Bestätigungslinks erteilen Sie uns Ihre Einwilligung für die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Um einen möglichen Missbrauch Ihrer E-Mail-Adresse zu einem späteren Zeitpunkt nachvollziehen zu können, haben wir ferner ein berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO an der Speicherung der zum Zeitpunkt des Absendens Ihrer Nachricht erhobenen Daten.

Sie können den Newsletter jederzeit über den dafür vorgesehenen Link im Newsletter oder durch entsprechende Nachricht an den eingangs genannten Verantwortlichen abbestellen. Nach erfolgter Abmeldung wird Ihre E-Mailadresse unverzüglich in unserem Newsletter-Verteiler gelöscht, soweit Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder wir uns eine darüberhinausgehende Datenverwendung vorbehalten, die gesetzlich erlaubt ist und über die wir Sie in dieser Erklärung informieren.

 

2.3.2 Elektronische Werbung an Bestandskunden

Wenn Sie uns Ihre E-Mailadresse beim Kauf von Waren bzw. Dienstleistungen zur Verfügung gestellt haben, behalten wir uns vor, Ihnen regelmäßig Angebote zu ähnlichen Waren bzw. Dienstleistungen, wie den bereits gekauften, aus unserem Sortiment per E-Mail zuzusenden. Hierfür müssen wir gemäß § 7 Abs. 3 UWG keine gesonderte Einwilligung von Ihnen einholen. Die Datenverarbeitung erfolgt insoweit allein auf Basis unseres berechtigten Interesses an personalisierter Direktwerbung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Haben Sie der Nutzung Ihrer E-Mailadresse zu diesem Zweck anfänglich widersprochen, findet ein Mailversand unsererseits nicht statt. Sie sind berechtigt, der Nutzung Ihrer E-Mailadresse zu dem vorbezeichneten Werbezweck jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an den zu Beginn genannten Verantwortlichen zu widersprechen. Hierfür fallen für Sie lediglich Übermittlungskosten nach den Basistarifen an. Nach Eingang Ihres Widerspruchs wird die Nutzung Ihrer E-Mailadresse zu Werbezwecken unverzüglich eingestellt.

 

2.3.3 Newsletterversand durch Inxmail

Wir nutzen für den Versand unseres Newsletters eine E-Mail-Marketing-Software, welche den Versand organisieren and analysieren kann. Dienstanbieter ist die Inxmail GmbH, Wentzingerstr. 17, 79106 Freiburg, Deutschland. Die von Ihnen zum Zwecke des Newsletterbezugs eingegeben Daten werden auf den Servern von Inxmail verarbeitet. Wenn wir Newsletter mit Inxmail versenden, können wir feststellen, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Dies erfolgt anonymisiert (anonymes Linktracking). Inxmail ermöglicht es uns weiterhin, die Newsletter-Empfänger anhand verschiedener Kategorien zu unterteilen (sog. Tagging). Hierbei lassen sich die Newsletter-Empfänger z.B. nach Geschlecht unterteilen.

Ferner bieten wir die personalisierte Website "Profilverwaltung" an, welche über das Newslettertool von Inxmail durch Anklicken des entsprechenden Links aufgerufen werden kann. Im Link selbst sind verschlüsselte Angaben zum Empfänger in Form von so genannten Online-Parametern hinterlegt. Es werden alle (für Marketingzwecke) in Inxmail gespeicherten Daten über diesen Empfänger angezeigt. Wenn Sie auf den Link klicken, werden diese Parameter für die Verarbeitung der Website an diese übergeben. Auf diese Weise ist sichergestellt, dass das Bestätigen einer Abmeldung, die Angaben zu einer Umfrage oder Angaben zu einem Profil tatsächlich nur von Ihnen als angemeldeter Newsletter Empfänger durchgeführt werden kann.

Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO und dient unserem berechtigten Interesse an der Verwendung eines werbewirksamen, sicheren und nutzerfreundlichen Newslettersystems.

 

2.3.4 Werbung per Briefpost

Auf Grundlage unseres berechtigten Interesses an personalisierter Direktwerbung behalten wir uns vor, Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre (E-Mail-)Adresse und sämtliche im Rahmen der Vertragsbeziehung von Ihnen erhaltenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zu speichern und für die Zusendung von interessanten Angeboten und Informationen zu unseren Produkten per Briefpost zu nutzen.

Sie können der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten zu diesem Zweck Nutzung Ihrer E-Mailadresse zu dem vorbezeichneten Werbezweck jederzeit mit Wirkung für die Zukunft durch eine Mitteilung an den zu Beginn genannten Verantwortlichen zu widersprechen.

 

2.4 Webinare

Wir bieten Ihnen gelegentlich die Möglichkeit an, sich über unsere Website für unterschiedliche Webinare anzumelden, die sich mit verschiedenen aktuellen Themen befassen. Webinare sind computergestützt durchgeführte Video-Seminare. Um Webinare über das Internet anbieten zu können, setzen wir das Tool Conference Manager von Conference Manager GmbH, Türkenstr. 7, 80333 München ein, welche die Daten im Auftrag gemäß Art. 28 DSGVO verarbeitet. 

Bei der Anmeldung werden als Pflichtwerte folgende Daten abgefragt:

  • Anrede
  • Vorname
  • Nachname
  • Firma
  • E-Mail-Adresse
  • Land

Für die Anmeldung zu einem Webinar geben Sie diese Daten auf der Landingpage ein, die wir auf unserer Website verlinken. Nehmen Sie an einem Webinar teil, erhalten wir vom Webinardienstleister zusätzlich zu Ihren Anmeldedaten Informationen über die Teilnahmedauer, Interesse an dem Webinar, gestellte Fragen bzw. gegebene Antworten zum Zweck der weiteren Kundenbetreuung oder zur Verbesserung der Webinare.

Das Webinar wird über eine verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und Conference Manager durchgeführt. Die übermittelten Ton- oder Bildinformationen werden von uns nur aufgezeichnet, wenn dies ausdrücklich vor Beginn des Webinars mitgeteilt wird. Stellen Sie im Webinar Fragen, werden diese ebenfalls aufgezeichnet und beim späteren Abruf des Webinars wiedergegeben. Wenn Sie das vermeiden wollen, stellen Sie Fragen im Nachgang per E-Mail. Während und nach dem Webinar werden durch Conference Manager anonymisierte Statistikdaten verarbeitet. Sie sind nicht berechtigt, Aufzeichnungen oder Bildschirmkopien des Webinars zu erstellen.

Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Registrierung übermitteln, werden von uns auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO nur zur Bearbeitung Ihrer Registrierung, der Bereitstellung des Webinars sowie zur Kommunikation im Vor- und Nachfeld Ihrer Teilnahme am Webinar verwendet.

 

2.5 Konfiguratoren

Auf unserer Website befinden sich folgende Konfiguratoren:

  • Kabelfinder
  • Kabelkonfektionsfinder
  • Kabelverschraubungsfinder
  • Kabelschutzschlauchfinder
  • Kabelmarkierungsfinder
  • Steckerfinder
  • Gehäusekonfigurator
  • Servokonfigurator
  • Kettenkonfigurator
  • LWL Konfigurator

Um diese zu nutzen, ist entweder die Anlage/Anmeldung des in 2.1 beschriebenen Kundenkontos mit der dazu gehörigen LAPP-ID oder die Nutzung eines der in 2.2. beschriebenen individuellen Kontaktformulare zwingend erforderlich. Die hier angegebenen Daten verwenden wir ausschließlich zur Erstellung, Versand und Verhandlung über das erbetene Angebot genutzt.

Wir geben die Daten, die Sie im Rahmen der Konfiguratoren eingeben, an die LAPP-Gesellschaft desjenigen Landes weiter, die in dem von Ihnen angegebenen Land den Sitz hat. Welche Gesellschaft dies ist, können Sie unter folgendem Link nachsehen: https://www.lappgroup.com/de.html

Darüber hinaus ist Empfänger der von Ihnen im Rahmen des Kettenkonfigurators angegebenen Daten unser Dienstleister SOTEHA srl a Socio Unico, Sitz: Via Ticino, 6, 20095 Cusano Milanino (MI), Adresse: Via Zucchi, 39/C, 20095 CusanoMilanino (MI). Die Server des Dienstleisters stehen in der EU (Data Center Verizon Business, Pero (MI), Italien). Im Rahmen des LWL Lichtwellenleiter / FO Fiber Optic Konfigurators erhält unser Dienstleister Encoway GmbH, Buschhöhe 2, 28357 Bremen ggfs. Ihre Daten, auch hier ist der Serverstandort in der EU.  

Die Speicherung ist darauf begrenzt, den Zweck zu erfüllen, Ihnen auf der Basis der angegebenen Daten ein individuelles Angebot zu erstellen und über dieses zu verhandeln. Sind die Daten nicht mehr erforderlich, werden sie gelöscht. Weiter speichern wir die Daten nur, wenn dies aufgrund handels- und steuerrechtlicher Vorschriften erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit es um die Vorbereitung des möglichen Vertrages geht, ansonsten gilt Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, hinsichtlich der Beantwortung übriger Anfragen.

Für die Nutzung der Konfiguratoren verwenden wir teilweise Cookies, über die wir vollumgänglich in Kapitel 4. informieren.

 

2.6 Userlike

Wenn Sie mit uns über den Chat auf unserer Website in Kontakt treten, so erfolgt dies über die Software Userlike, eine Live-Chat Software des weisungsgebundenen Unternehmens Userlike UG (haftungsbeschränkt), Probsteigasse 44-46, 50670 Köln.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Zwecke der Verarbeitung umfassen die Ermöglichung der Nutzung unserer spezifischen Produkte und Dienstleistungen im Rahmen des Online-Angebots.

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass wir die Daten, die Sie uns auf freiwilliger Basis über den Chat zukommen lassen, für die Bearbeitung Ihrer Anfrage sowie für statistische Zwecke speichern. Es erfolgt lediglich eine Speicherung des Chatprotokolls und der dazugehörigen IP-Adresse. Die darin befindlichen Daten werden nicht dazu genutzt, den Besucher dieser Website persönlich zu identifizieren oder für andere Zwecke, insbesondere für Werbung, zu nutzen. Das Chatprotokoll wird nach einem Jahr gelöscht.

Userlike verwendet in diesem Bezug u.a. Cookies, über die wir in Kapitel 4. informieren.

 

3. Datenübermittlung an eigenverantwortliche Dritte

Teilweise übermitteln wir Ihre Daten auch an Dritte, d.h. Partner, mit denen wir außerhalb einer Auftragsverarbeitung zusammenarbeiten. Solche Partner erbringen ihre Dienste als eigene Verantwortliche; für die Verarbeitung Ihrer Daten durch Partner gelten ausschließlich deren Datenschutzhinweise.

 

3.1. Zahlungsdienstleister

Auf unserer Website ist die Bezahlung mittels des Zahlungsdienstes der EVO Payments International GmbH, Elsa-Brändström-Straße 10, 50668 Köln, Deutschland (EVO) möglich. Die Zahlungsabwickelung erfolgt dabei über EVO. Hierbei werden an EVO auch personenbezogene Daten übertragen, wie beispielsweise die Bankverbindung oder Kreditkartennummer. Diese Verarbeitung ist notwendig zur Prüfung und Abwicklung der Zahlungsanweisung, die zur Erfüllung des von Ihnen mit uns geschlossenen Vertrages veranlasst wird. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

EVO behält zudem die Durchführung einer Bonitätsauskunft vor. Hierfür werden Ihre Zahlungsdaten gegebenenfalls gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO auf Basis des berechtigten Interesses von EVO an der Feststellung Ihrer Zahlungsfähigkeit an Auskunfteien weitergegeben. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwendet EVO zum Zweck der Entscheidung über die Bereitstellung der jeweiligen Zahlungsmethode. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben sie ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischen Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Weitere datenschutzrechtliche Informationen, unter anderem zu den verwendeten Auskunfteien, entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung von EVO unter: https://www.evopayments.eu/datenschutz/

Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an EVO widersprechen. Jedoch bleibt EVO Payment ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

 

3.2 Durchführung von Bonitätsprüfungen

Sollten wir in Vorleistung treten (z.B. Lieferung auf Rechnung), behalten wir uns vor, eine Bonitätsprüfung auf der Grundlage mathematisch-statistischer Verfahren durchzuführen, um unser berechtigtes Interesse an der Feststellung der Zahlungsfähigkeit unserer Kunden zu wahren. Die für eine Bonitätsprüfung notwendigen personenbezogenen Daten übermitteln wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO an folgende Dienstleister:

  • Creditreform Stuttgart Strahler KG, Theodor Heuss Strasse 2, 70174 Stuttgart, Deutschland
  • Bürgel Wirtschaftsinformationen Vertriebsgesellschaft mbH, Am Wallgraben 100, 70565 Stuttgart, Deutschland
  • Bisnode Deutschland GmbH, Robert-Bosch-Str. 11, 64295 Darmstadt, Deutschland
  • Coface Rating GmbH, Isaac-Fulda-Allee1, 55124 Mainz, Deutschland

Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte enthalten (sog. Score-Werte). Soweit Score-Werte in das Ergebnis der Bonitätsauskunft einfließen, haben diese ihre Grundlage in einem wissenschaftlich anerkannten mathematisch-statistischem Verfahren. In die Berechnung der Score-Werte fließen unter anderem, aber nicht ausschließlich, Anschriftendaten ein. Das Ergebnis der Bonitätsprüfung in Bezug auf die statistische Zahlungsausfallwahrscheinlichkeit verwenden wir zum Zwecke der Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines Vertragsverhältnisses.
Sie können dieser Verarbeitung Ihrer Daten jederzeit durch eine Nachricht an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen oder gegenüber den vorgenannten Auskunfteien widersprechen. Jedoch bleiben wir ggf. weiterhin berechtigt, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten, sofern dies zur vertragsgemäßen Zahlungsabwicklung erforderlich ist.

 

3.3 Verwendung von Bewertungs- und Prüfsiegel-Grafiken (Trusted Shops)

Zur Anzeige unseres Trusted Shops Gütesiegels und der gegebenenfalls gesammelten Bewertungen sowie zum Angebot der Trusted Shops Produkte für Käufer nach einer Bestellung ist auf unserer Website das Trusted Shops Trustbadge eingebunden.

Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessensabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer optimalen Vermarktung unseres Angebots gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das Trustbadge und die damit beworbenen Dienste sind ein Angebot der Trusted Shops GmbH, Subbelrather Str. 15C, 50823 Köln, mit der wir gemeinsam nach Art. 26 DSGVO datenschutzrechtlich Verantwortlicher sind. Wir informieren Sie im Rahmen dieser Datenschutzhinweise im Folgenden über die wesentlichen Vertragsinhalte nach Art. 26 Abs. 2 DSGVO.

Das Trustbadge wird im Rahmen einer gemeinsamen Verantwortlichkeit durch einen US-amerikanischen CDN-Anbieter (Content-Delivery-Network) zur Verfügung gestellt. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist durch Standarddatenschutzklauseln und weitere vertragliche Maßnahmen sichergestellt. Weitere Informationen zum Datenschutz der Trusted Shops GmbH finden Sie in deren Datenschutzerklärung: https://www.trustedshops.de/impressum-datenschutz/

Bei dem Aufruf des Trustbadge speichert der Webserver automatisch ein sogenanntes Server-Logfile, das z.B. Ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge und den anfragenden Provider (Zugriffsdaten) enthält und den Abruf dokumentiert. Diese Zugriffsdaten werden nicht ausgewertet und spätestens sieben Tagen nach Ende Ihres Seitenbesuchs automatisch überschrieben.

Nach Bestellabschluss wird Ihre per kryptologischer Einwegfunktion gehashte E-Mail-Adresse an die Trusted Shops GmbH übermittelt. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Dies dient der Überprüfung, ob Sie bereits für Dienste bei der Trusted Shops GmbH registriert sind und ist daher für die Erfüllung unserer und Trusted Shops überwiegender berechtigter Interessen an der Erbringung des jeweils an die konkrete Bestellung gekoppelten Käuferschutzes und der transaktionellen Bewertungsleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO erforderlich. Ist dies der Fall, so erfolgt die weitere Verarbeitung gemäß der zwischen Ihnen und Trusted Shops getroffenen vertraglichen Vereinbarung. Sofern Sie noch nicht für die Services registriert sind, erhalten Sie im Anschluss die Möglichkeit, dies erstmalig zu tun. Die weitere Verarbeitung nach erfolgter Registrierung richtet sich ebenfalls nach der vertraglichen Vereinbarung mit der Trusted Shops GmbH. Sofern Sie sich nicht registrieren, werden alle übermittelten Daten automatisch durch die Trusted Shops GmbH gelöscht und ein Personenbezug ist dann nicht mehr möglich.

Weitere personenbezogene Daten werden lediglich an Trusted Shops übertragen, soweit Sie hierzu eingewilligt haben, wir Sie mit Service-E-Mails nach § 7 Abs. 3 UWG anschreiben dürfen (vgl. Ziffer 2.3.2), Sie sich nach Abschluss einer Bestellung für die Nutzung von Trusted Shops Produkten entscheiden oder Sie sich bereits für die Nutzung registriert haben. In diesem Fall gilt die zwischen Ihnen und Trusted Shops getroffene vertragliche Vereinbarung.

Im Rahmen der zwischen uns und der Trusted Shops GmbH bestehenden gemeinsamen Verantwortlichkeit wenden Sie sich bei Datenschutzfragen und zur Geltendmachung Ihrer Rechte bitte bevorzugt an die Trusted Shops GmbH unter Nutzung der in den oben verlinkten Datenschutzinformationen angegebenen Kontaktmöglichkeiten. Unabhängig davon können Sie sich aber immer an den Verantwortlichen Ihrer Wahl wenden. Ihre Anfrage wird dann, falls erforderlich, zur Beantwortung an den weiteren Verantwortlichen weitergegeben.

 

4. Cookies

Um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und um die Relevanz unsere Werbung für die Besucher unserer Website zu steigern, benutzen wir und unsere Partner so genannte Cookies. Cookies sind kleine Dateien, die auf dem Endgerät eines Besuchers abgelegt werden. Sie erlauben es, Informationen über einen bestimmten Zeitraum vorzuhalten und das Endgerät des Besuchers zu identifizieren. Dies geschieht teils auch unter Verwendung sogenannter Tracking-Pixel, die nicht auf der Festplatte eines Besuchers abgelegt werden, aber in gleicher Weise wie ein Cookie bei der Identifikation des Endgeräts behilflich sein können. Im Folgenden sind unter dem Begriff Cookie sowohl Cookies im technischen Sinne als auch Tracking Pixel und ähnliche technische Methoden erfasst.

4.1 Cookie-Consent-Tool von CookiePro by OneTrust

Sofern Sie zum ersten Mal unsere Website besuchen, wird Ihnen auf Ihrer Einstiegsseite ein Banner von CookiePro by OneTrust mit dem Einwilligungstext in Cookies angezeigt. Soweit Sie dort oder in unseren Cookie-Einstellungen eine Einwilligung erteilen, wird diese Einwilligung auf Ihrem Browser per Auswahl-Cookie gespeichert, damit wir Ihnen diesen Hinweis nicht auf jeder Seite erneut anzeigen müssen. Sofern dieser Hinweis in Ihrem Browser fehlt (z.B. indem Sie den Browserverlauf löschen), wird dieser Hinweis bei einem erneuten Besuch unserer Website eingeblendet. Die erfassten Daten werden in diesem Zusammenhang nicht an den Anbieter von CookiePro weitergegeben, allerdings von uns gespeichert, bis Sie uns zur Löschung auffordern bzw. den Auswahl-Cookie selbst löschen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt. Zwingende gesetzliche Aufbewahrungsfristen bleiben unberührt. Der Einsatz der CookiePro-Consent-Technologie erfolgt, um die gesetzlich vorgeschriebenen Einwilligungen für den Einsatz von Cookies einzuholen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.

4.3 Konfiguratoren Cookie-Liste

Zusätzlich zu den in Kapitel 4.2 aufgelisteten Cookies, werden im Rahmen der Konfiguratoren folgende Cookies verwendet:

Unbedingt erforderliche Cookies

Cookie-Untergruppe Cookies Verwendete
Cookies
Gültigkeitsdauer
configurator.lapp.com JSESSIONID 1st Party Session-bezogen
www.lappkabel.de Nginxp_fe 3rd Party 1 Tag

 

Leistungs-Cookies

Cookie-Untergruppe Cookies Verwendete
Cookies
Gültigkeitsdauer
lapp.com emos_jcvid 1st Party 730 Tage

 

5. Webseitenoptimierung

5.1 Econda

Zur bedarfsgerechten Gestaltung sowie zur Optimierung dieser Website werden durch Lösungen und Technologien der econda GmbH, Zimmerstr. 6, 76137 Karlsruhe, pseudonymisierte Daten erfasst und gespeichert sowie aus diesen Daten Nutzungsprofile unter der Verwendung von Pseudonymen erstellt.

econda anonymisiert die Daten bereits bei der Erfassung durch Verkürzung der IP-Adresse, daher ist bei bestimmungsgemäßem Gebrauch eine Zuordnung zu einem konkreten Nutzer durch econda nicht möglich. Die anonymisierten Daten verbleiben auf den econda Servern und können dort nur von uns eingesehen werden. Diese aggregierten Daten ermöglichen für uns die Analyse von bspw. Besucherströmen und Klickpfaden, ohne diese jedoch einem konkreten Nutzer zuordnen zu können. Der Serverstandort ist ausschließlich in Deutschland gelegen.

Zu diesem Zweck können Cookies, vergleiche hierzu Kapitel 4, eingesetzt werden, welche die Wiedererkennung eines Browsers ermöglichen. Nutzungsprofile werden jedoch ohne ausdrückliche Zustimmung des Besuchers nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt. Insbesondere werden IP-Adressen unmittelbar nach Eingang unkenntlich gemacht, womit eine Zuordnung von Nutzungsprofilen zu IP-Adressen nicht möglich ist. Besucher dieser Website können dieser Datenerfassung und -speicherung jederzeit für die Zukunft in den Cookie-Einstellungen widersprechen.

Die Daten werden für die Dauer von zehn Jahren gespeichert.

5.2 Google AdWords

Wir haben auf unserer Website Google AdWords integriert. Betreibergesellschaft der Dienste von Google AdWords ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA (Google).

Google AdWords ist ein Dienst zur Internetwerbung, der es uns gestattet, Anzeigen sowohl in den Suchmaschinenergebnissen von Google als auch im Google-Werbenetzwerk zu schalten. Google AdWords ermöglicht es uns, vorab bestimmte Schlüsselwörter festzulegen, mittels derer eine Anzeige in den Suchmaschinenergebnissen von Google ausschließlich dann angezeigt wird, wenn Sie mit der Suchmaschine ein schlüsselwortrelevantes Suchergebnis abrufen. Im Google-Werbenetzwerk werden die Anzeigen mittels eines automatischen Algorithmus und unter Beachtung der zuvor festgelegten Schlüsselwörter auf themenrelevanten Internetseiten verteilt.

Die erhobenen Daten und Informationen werden von Google verwendet, um Besuchsstatistiken für unsere Website zu erstellen. Diese Besuchsstatistiken werden durch uns wiederum genutzt, um die Gesamtanzahl der Nutzer zu ermitteln, welche über AdWords-Anzeigen an uns vermittelt wurden, also um den Erfolg oder Misserfolg der jeweiligen AdWords-Anzeige zu ermitteln, und um unsere AdWords-Anzeigen für die Zukunft zu optimieren. Weder LAPP noch andere Werbekunden von Google-AdWords erhalten Informationen von Google, mittels derer die betroffene Person identifiziert werden könnte.

Sollten Sie Google AdWords dennoch nicht wünschen, können Sie diese grundsätzlich deaktivieren, indem Sie die entsprechenden Einstellungen unter www.google.com/settings/ads vornehmen.

Weiterführende Informationen zu Google AdWords und die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: www.google.com/privacy/ads/

5.3 Google Retargeting

Über unser Cookie-Consent-Tool kann auf Ihrem informationstechnologischen System ein sogenannter Conversion-Cookie abgelegt werden. Was Cookies sind, erläutern wir in Kapitel 4 dieser Datenschutzhinweise. Mithilfe dieses Conversion-Cookies kann die Retargeting-Funktion der Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA (Google) genutzt werden.

Diese Funktion dient grundsätzlich dazu, den Besuchern einer Website, die dem Werbenetzwerk von Google angehört, interessenbezogene Werbeanzeigen zu präsentieren. Wenn sie unsere Website besuchen und danach eine Website aufrufen, die dem Werbenetzwerk von Google angehört, kann ihnen daher Werbung von LAPP präsentiert werden. Der Zweck von Google Retargeting ist somit die Bewerbung unserer Website durch die Einblendung von interessenrelevanter Werbung auf den Internetseiten von Drittunternehmen und in den Suchmaschinenergebnissen der Suchmaschine Google.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Nutzung von Google Retargeting ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO, soweit Sie der Nutzung des Conversion-Cookies über das Cookie-Consent-Tool oder den Cookie-Einstellungen zugestimmt haben. Ein Conversion-Cookie verliert dabei nach dreißig Tagen seine Gültigkeit.

Mittels des Conversion-Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die durch die betroffene Person besuchten Internetseiten, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden demnach personenbezogene Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.

Sollten Sie die Verwendung von Google Retargeting nicht wünschen, können Sie den Conversion-Cookie grundsätzlich jederzeit deaktivieren, indem Sie die entsprechenden Anpassungen in unseren Cookie-Einstellungen oder unter www.google.com/settings/ads vornehmen.

Weiterführende Informationen zu Google Retargeting und die Datenschutzerklärung von Google können Sie einsehen unter: www.google.com/privacy/ads/

6. Sicherheit

Wir und unsere Dienstleister treffen technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen, um Ihre durch uns verwalteten personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Datenverarbeitung und unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Personenbezogene Daten, die zwischen Ihnen und uns oder anderen beteiligten Unternehmen ausgetauscht werden, werden grundsätzlich über verschlüsselte Verbindungen übertragen, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen.

Unsere Mitarbeiter und unsere beauftragten Dienstleister sind selbstverständlich auf Vertraulichkeit verpflichtet.

 

7. Links zu anderen Internetseiten

Unsere Website enthält Links zu anderen Internetseiten. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die Datenschutzvorschriften u.a. der DSGVO einhalten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle können wir für externe Links zu fremden Inhalten auch keine Haftung übernehmen. Für Informationen zu Datenverarbeitungsvorgängen auf diesen Seiten möchten wir Sie auf die Datenschutzhinweise auf den jeweiligen Seiten verweisen.

 

8. Ihre Rechte

Jeder natürlichen Person, deren personenbezogene Daten wir verarbeiten, stehen grundsätzlich (d.h. abhängig von den jeweiligen Voraussetzungen) folgende Rechte uns gegenüber zu:

  • Wenn Sie Fragen zu der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns haben, erteilen wir Ihnen gerne jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten (Art. 15 DSGVO, ggf. mit Einschränkungen nach § 34 BDSG).
  • Sie haben ein Recht auf Berichtigung unrichtiger und Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO).
  • Sie haben ein Recht auf Sperrung / Einschränkung der Verarbeitung oder Löschung Ihrer nicht länger benötigten oder aufgrund von Rechtspflichten gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 17, 18 DSGVO).
  • Sie haben ein Recht auf Übertragung der Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format, sofern Sie uns die Daten aufgrund einer Einwilligung oder aufgrund eines Vertrags zwischen uns und Ihnen bereitgestellt haben (Art. 20 DSGVO).
  • Sie haben ein jederzeitiges Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer Daten für Direktwerbung (Art. 21 Abs. 2 und 3 DSGVO).
  • Sie haben ein Widerspruchsrecht aufgrund einer Verarbeitung auf Basis eines berechtigten Interesses, wobei wir dann unsere zwingenden Gründe darlegen können (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Wir haben oben darauf hingewiesen, wenn dieses Recht besteht.
  • Sofern Sie eine Einwilligung zu einer Datenverarbeitung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, d.h. die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs bleibt unberührt. Nach erfolgtem Widerruf einer Einwilligung können Sie unsere Dienste ggf. nicht weiter nutzen.

Zudem besteht das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Art. 77 DSGVO). Wir empfehlen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an uns zu richten.

Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Anliegen schriftlich (Stichwort: Datenschutz) oder per E-Mail an die eingangs angegebenen Kontaktdaten. Wir behalten uns vor, Ihre Identität zu prüfen, damit Ihre personenbezogenen Daten nicht unberechtigten Personen bekannt werden.

 

Hinweis zum Recht auf jederzeitigen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten
Sie haben jederzeit das Recht, aus persönlichen Gründen Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, die zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist. Ihren Widerspruch und dessen Begründung richten Sie bitte an:

 

U.I. LAPP GmbH
Schulze-Delitzsch-Straße 25
70565 Stuttgart

Telefon: 0711 78 38 – 01
E‑Mail: info(at)lappkabel.de oder datenschutz(at)tercenum.de

 

Wir werden anhand der von Ihnen angegebenen Gründe unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von einem Monat nach Zugang Ihres Widerspruchs, prüfen, ob wir zur Löschung Ihrer Daten verpflichtet sind, oder eine weitere Verarbeitung Ihrer Daten durch uns zur Wahrung überwiegender schutzwürdiger Interessen oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist. Über das Ergebnis unserer Prüfung werden wir Sie schriftlich oder in Textform unterrichten.

 

9. Aufbewahrungspflichten

Wenn Sie unsere Leistungen nicht mehr in Anspruch nehmen und uns eine Löschungsanfrage senden, löschen wir alle personenbezogenen Daten mit Ausnahme einiger Kategorien zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Diese Daten werden nach Ablauf der Fristen unverzüglich gelöscht, ohne dass Sie die Löschung erneut beantragen müssen.

Sofern die Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten erforderlich ist, ist sie für folgende Zwecke und Gesetze erforderlich:

  • Erfüllung von handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungsfristen, die sich auf folgende Gesetze beziehen: Handelsgesetzbuch (HGB), Abgabenordnung (AO) und Umsatzsteuergesetz (UStG). Die gesetzlichen Aufbewahrungsfristen und Dokumentationspflichten liegen zwischen sechs und zehn Jahren.
  • Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Disaster Recovery, Durchführung von IT-Audits: Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Die gesetzlichen Fristen und Dokumentationspflichten liegen bei drei Jahren.
  • Forderungs- und Beweismanagement: Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Die gesetzlichen Fristen und Dokumentationspflichten liegen bei drei Jahren ab Ende des Jahres, in welchem das zu dokumentierende Ereignis stattfand.

 

10. Änderungen

Von Zeit zu Zeit ist es erforderlich, den Inhalt der vorliegenden Datenschutzhinweise anzupassen. Wir behalten uns daher vor, diese jederzeit zu ändern. Wir werden die geänderte Version der Datenschutzhinweise ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen. Wenn Sie uns wieder besuchen, sollten Sie sich daher die Datenschutzhinweise erneut durchlesen.

 

Version 2.01

Stand 01.09.2022