Kooperation mit DPD - www.lappkabel.de

Elektromobile Zustellung Stuttgarter Stadtbezirke durch Kooperation mit DPD

Nach einem dreimonatigen erfolgreichem Testlauf, bei dem das gemeinsame Modell von Lapp Kabel und dem Paketdienst DPD überzeugt hat, kann es nun in Linie gehen und somit die CO₂ - Emissionen beim Paketversand dauerhaft reduzieren.

Daten und Fakten zum Konzept

Der „Vito E-Cell“ von Mercedes Benz, welcher bei der Kooperation zum Einsatz kommt ist der weltweit erste vollständig elektrisch angetriebene Transporter ab Werk. Das Fahrzeug wird dauerhaft in Stuttgart bei Lapp Kabel stationiert und an der hauseigenen E-Tankstelle aufgeladen, was den Wegfall von Transferfahrten zur Folge hat. Da die firmeneigene Solaranlage ca. 44 Mal so viel Solarstrom erzeugt, wie das Auto benötigt, fährt dieses CO2-neutral. Auch die geringe Ladezeit von ca. 2 Stunden am Tag und die Reichweite von ca. 130 km ermöglichen im Pilotkonzept eine emissionsfreie Zustellung in die drei Stuttgarter Stadtbezirke Vaihingen, Büsnau und Kaltental. Somit erwarten Lapp Kabel und DPD einen Einspareffekt von mehr als acht Tonnen CO₂ pro Jahr. Soviel CO₂ würde ein durchschnittlich motorisierter VW Golf erzeugen, wenn er die Erde zweimal entlang des Äquators umfahren würde.

Intelligente Transportplanung

Die Pakete, die täglich per Vito E-Cell zugestellt werden, kommen morgens per LKW-Wechselbrücke aus dem DPD Depot in Ludwigsburg nach Vaihingen und werden dort in den E-Cell geladen. Am Nachmittag geht wiederum eine volle LKW-Wechselbrücke zurück nach Ludwigsburg, diesmal gefüllt mit Paketen von Lapp Kabel. Vor Beginn der Kooperation mit DPD wurde ein herkömmliches Zustellfahrzeug in Ludwigsburg beladen und machte sich auf den Weg ins Stuttgarter Zustellgebiet. Zusätzlich fuhr vom DPD Depot eine leere LKW-Wechselbrücke zu Lapp Kabel, um die Pakete abzuholen. Das neue Zustellmodell ist also deutlich effizienter und spart Fahrtkilometer ein, was die Menge des verursachten CO2 weiter senkt.

Partnerschaft trägt zur Zielerreichung der „Green Logistics“ bei Lapp bei

Dem Paketdienstleister DPD ermöglicht diese Zusammenarbeit nun auch das Bedienen von Wohngebieten, welche für Elektrofahrzeuge bisher zu weit von der Ludwigsburger Niederlassung entfernet waren.

Aber auch für die Firma Lapp hat diese Kooperation einen hohen Stellenwert. Nicht nur die Reduktion der CO₂- Emissionen, sondern auch das zukunftsweisende Projekt sichern langfristig ein nachhaltiges Gleichgewicht von ökonomischer und ökologischer Effizienz im Bereich der Transportlogistik.