Ethernet Kommunikation in der Feldanwendung

applikationsbilder 1500 x 750 v24

Produktionsprozesse in verketteten Anlagen sind oft linear angeordnet. Dies wird auch als Busverkabelung oder Daisy Chain bezeichnet. Es bedeutet, dass verschiedene Komponenten in Reihe hintereinandergeschaltet sind. Die erste Komponente ist meist die Steuerung im Schaltschrank, von der aus das Ethernet-Kabel zu den dezentralen I/O-Systemen sowie den Sensoren und Aktoren entlang der Anlage geführt wird.

Ethernet-Kabel und Kabelzubehör für diese Anwendung müssen am Ort ihres Einsatzes bestimmte Anforderungen erfüllen. Sie können sowohl in geschützten als auch in ungeschützten Bereichen installiert werden. Sie müssen u. U. resistent gegen Reinigungsmittel in der Lebensmittelverarbeitung, verschiedene Arten von Ölen in der Metallverarbeitung oder hohe, bzw. niedrige Temperaturen sein.

LAPP hat ein breites Portfolio an Ethernet-Kabeln und Zubehör für alle Arten von industriellen Anwendungen im Programm. Unsere Experten sind bereit, Sie bei der richtigen Produktauswahl zu beraten.

Besondere Spezifikationen

  • Die Verbindung von der SPS im Schaltschrank zu den I/O-Systemen im Feld wird über kupferbasierte ETHERLINE® Kabel oder Patchkabel realisiert
  • Im Feld erfolgt der dezentrale Anschluss am Sensor oder Aktor über M12-Steckverbinder. Diese haben die Schutzklasse IP67.

Unsere Produktempfehlungen

Produktneuheiten

Weitere Produkte

Für die Kommunikation vom Schaltschrank zum dezentralen E/A-System, Sensor, bzw. Aktor