Coronavirus: LAPP LA EMEA arbeitet mit vollem Einsatz für Sie

Matthias Lapp,
CEO für Lateinamerika, Europa, Naher Osten, Afrika (LA EMEA)

Matthias Lapp, CEO für Lateinamerika, Europa, Naher Osten, Afrika (LA EMEA)

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, liebe Freunde von LAPP,


im Namen aller LAPP-Mitarbeiter*innen hoffe ich, dass Sie und Ihre Angehörigen in diesen Zeiten sicher und gesund sind.


Wer hätte noch vor wenigen Wochen gedacht, dass wir bald Geschäftsbriefe mit Sätzen wie diesen beginnen würden? Seitdem hat sich viel geändert. Grenzen auf der ganzen Welt sind geschlossen, die meisten Länder haben ihr öffentliches Leben eingestellt und die Weltwirtschaft ist auf Eis gelegt. Das Coronavirus hat binnen eines Wimpernschlags alles verändert.


Ich schreibe Ihnen, um Sie darüber zu informieren, wie sich all dies auf LAPP auswirkt.


Aufgrund unserer internationalen Lieferkette und globalen Präsenz haben wir bereits in einem frühen Stadium des Ausbruchs außerhalb Asiens erste Auswirkungen des Coronavirus gespürt. Deshalb haben wir Mitte Februar eine Coronavirus-Taskforce für die Region LA EMEA (Lateinamerika, Europa, Naher Osten, Afrika) gebildet, die es uns seither ermöglicht, effizient auf die Entwicklungen zu reagieren.


Die Sicherheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten und gleichzeitig den Service für unsere Kunden
aufrechtzuerhalten, hat für uns oberste Priorität. Um das zu gewährleisten, haben wir schon früh entsprechende Maßnahmen eingeführt, z.B. strenge Social-Distancing-Regeln, Home-Office für alle, die von Zuhause aus arbeiten können, und zahlreiche Hygienemaßnahmen in Produktion und Logistik.


Dies sowie unsere starke, dezentralisierte Lieferkette mit mehreren Zentrallagern und großen Lagerbeständen ermöglicht es uns seither, unseren Betrieb und Service vollumfänglich aufrechtzuerhalten. Daher bin ich stolz, sagen zu können: LAPP ist voll und ganz lieferfähig.


Nichtsdestotrotz könnten uns die unterbrochenen globalen Lieferketten sowie die vorübergehende Schließung von einzelnen LAPP-Unternehmen aufgrund von nationalen Shutdowns in Zukunft beeinträchtigen. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, falls es zu Verzögerungen in unseren Lieferprozessen kommen sollte.


Ich verspreche Ihnen, dass wir alle bei LAPP mit vollem Einsatz daran arbeiten, Ihre Bedürfnisse zu erfüllen und uns auf diese außergewöhnliche Situation einzustellen.


Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihre bekannten Ansprechpartner*innen im Kundenservice. Selbstverständlich können Sie über unseren E-Shop rund um die Uhr die Produktverfügbarkeit prüfen, Ihre Bestellungen aufgeben und den Lieferstatus verfolgen.


Bleiben Sie gesund und kommen Sie sicher durch diese unruhigen Zeiten!


Mit freundlichen Grüßen,

Matthias Lapp
CEO für Lateinamerika, Europa, Naher Osten, Afrika (LA EMEA)

 

Aktualisiert am 15.04.2020

 

In unseren FAQs erhalten Sie außerdem Antworten und Hinweise auf die momentan wichtigsten Kundenfragen.

Weiterführende COVID-19 Informationen erhalten Sie auf der Informationsseite des Bundesministeriums für Gesundheit.

Hier finden Sie mehr Informationen.