Lapp gewinnt Top 100 Award und schafft es in Deutschlands Innovationselite - www.lappkabel.de

Lapp gewinnt Top 100 Award und schafft es in Deutschlands Innovationselite

Zum 23. Mal wurden die TOP 100 ausgezeichnet, die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands – und wir gehören in diesem Jahr zu dieser Innovationselite. Der Mentor des Innovationswettbewerbs, Ranga Yogeshwar, ehrte Lapp als Top-Innovator im Rahmen des Deutschen Mittelstands-Summits am 24. Juni in Essen.

Lapp gehört zu den Top 100, den innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands

V. li. Dr. Simon Alig, Assistent des Vorstands Technik & Innovation, Mentor Ranga Yogeshwar, Guido Ege, Leiter Produktmanagement & Produktentwicklung und Georg Stawowy, Vorstand für Technik und Innovation. Foto: KD Busch/compamedia

In einem anspruchsvollen, wissenschaftlichen Auswahlprozess wurden zuvor das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg von 366 Unternehmen untersucht. Für die Teilnahme an Top 100 waren sogar über 4.000 Unternehmen interessiert.

Unsere mit dem TOP 100-Siegel ausgezeichnete Innovationskraft trägt einen Namen: TIM. Das Kürzel steht für „Technologie- und Innovations-Management“. Unsere gleichnamigen Workshops bieten einen fruchtbaren Boden für neue Ideen. Dabei laden wir drei- bis viermal im Jahr Mitarbeiter aus der ganzen Welt und aus unterschiedlichsten Funktionen ein, um neue Lösungsansätze für unsere Kunden zu entwickeln. Darüber hinaus gibt es etliche kleinere TIM-Workshops in den verschiedenen Abteilungen.

„Unser Ziel ist es, dass unsere Mitarbeiter künftig Innovationen als Tagesgeschäft betrachten und dafür keinen Manager mehr brauchen“, sagt der Aufsichtsratschef Siegbert Lapp.

Georg Stawowy, Vorstand für Technik und Innovation erklärt die Innovationsphilosophie von Lapp: „Bei unseren Innovationen geht es zum einen darum, neue Märkte zu erschließen, zum anderen wollen wir immer die neuesten und besten Produkte anbieten.“

Top 100 Award

Bewertet wurden die Unternehmen von Prof. Dr. Nikolaus Franke und seinem Team vom Lehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie fragten über 100 Parameter in fünf Bewertungskategorien ab: „Innovationsförderndes Top-Management“, „Innovationsklima“, „Innovative Prozesse und Organisation“, „Innovationsmarketing/Außenorientierung“ und „Innovationserfolg“.