Bahntechnik

Die wachsende Weltbevölkerung in Verbindung mit einer zunehmenden Urbanisierung erhöht den Bedarf an schienengebundenen Transportsystemen und stellt die Bahntechnik insbesondere in den Wachstumsregionen Asien, Naher Osten, Osteuropa, Lateinamerika und inzwischen auch in Afrika vor eine große Herausforderung. Aber auch in den Industrieländern Europas mit deren dichter Verkehrsinfrastruktur wächst der Markt vor allem im Nahverkehr überproportional.

Bild Train quer

Wie Lapp diese Anforderungen erfüllen kann

Auf Basis jahrzehntelanger Erfahrungen als Komplettanbieter für elektrische Leitungen, Verbindungslösungen und Zubehör bietet Lapp mit Produkten für die Bahnindustrie seinen Kunden auch in diesem Bereich hochwertige Lösungen aus einer Hand:

  • IRIS-Zertifizierung
  • Eigene Elektronenstrahlvernetzungsanlage
  • Leitungstypen gemäß EN-Normungen sowie weiteren Standards
  • Langjährige Erfahrung im Rolling Stock Markt
  • Kürzeste Lieferzeiten – hohe Lagerverfügbarkeit
  • Kleine Mindestbestellmengen und Aufmachungen
  • One-Stop-Shop für Leitungen, Steckverbinder, Kabelverschraubungen, Kabelschutz, Kennzeichnungssysteme  und Zubehör
  • Kundenspezifische Systemlösungen
  • Hohe finanzielle Stabilität
  • Weltweiter Service und Verfügbarkeit

 

Produktbeispiele

 

Erfolgsgeschichte

Neben zahlreichen weiteren Kunden in diesem Markt stellt die enge Kooperation mit dem koreanischen Schienenfahrzeughersteller Hyundai-Rotem eine der wichtigsten Referenzen für die Lapp-Gruppe dar. Seit vielen Jahren setzt Hyundai-Rotem in seinen anspruchsvollen Projekten, wie z.B. die Hochgeschwindigkeitszüge für die neue Linie des Korea Train eXpress (KTX) von Seoul nach Mokpo und Pusan sowie ein Vielzahl elektrischer Lokomotiven für den Kunden KORAIL, auf die hohe Qualität der Produkte sowie die exzellente Logistik unseres Standortes in Korea, an welchem die Leitungen u.a. produziert werden.